Motorsportnachrichten - Archiv

April 2012

(Kommentare: 0)

Nach den erfolgreichen Tests in den vergangenen Wochen freute sich Tim Tröger auf den ersten Vergleich mit anderen Fahrern. Die zuvor erzielten Zeiten versprachen verheißungsvolle Rennen, so dass die Tröger-Crew voller Optimismus zum Saisonauftakt der ADAC-Kart-Masters in Oschersleben anreiste. Doch bereits im Training zeigte sich, dass man in der höchsten Meisterschaftsklasse noch nicht ganz vorn mit dabei ist. Auf die angepeilte Platzierung unter den ersten zehn Startern fehlten am Ende rund zwei zehntel Sekunden pro Runde.